Die Bibliotheken der Gemeinde Rackwitz

Die Bibliotheken sind öffentliche Einrichtungen der Gemeinde Rackwitz. Sie dienen dem allgemeinen Bildungsinteresse, der Information, der Aus- und Weiterbildung sowie der Freizeitgestaltung. Die Einrichtungen können von jedermann genutzt werden. Die Benutzung erfordert jedoch die Vorlage eines Benutzerausweises, der bei der entsprechenden Anmeldung ausgestellt wird. Die Benutzung ist gebührenpflichtig.

Näheres dazu können Sie in der Satzung über die Benutzung und die Gebühren der Bibliotheken der Gemeinde Rackwitz nachlesen, die Sie auf unserer Ortsrechtseite finden.

Für Grundschüler der ersten und zweiten Klassen können Gutscheine für eine kostenfreie Bibliotheksnutzung eingelöst werden.

Bibliothek Zschortau

Ein breitgefächertes Buch-, CD- und Videoangebot erwartet die Besucher der Bibliothek Zschortau. (Lindenstraße 21 04519 Rackwitz)

Die ehrenamtlichen Bibliothekarinnen, Frau Kühne und Frau Szymanski, sind zweimal wöchentlich für alle Interessierten da.

Bitte nutzen Sie die leserfreundlichen Öffnungszeiten jeweils dienstags und donnerstags von 14.00-18.00 Uhr.

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen die beiden Fachkräfte zu den Öffnungszeiten unter der Telefonnummer: 034202/92413 gerne zur Verfügung.

Bibliothek Rackwitz

Die Rackwitzer Bibliothek finden Sie im Nordteil des Kindertagesstättengebäudes unter der Adresse:

Bibliothek Rackwitz
Märchenweg 2
04519 Rackwitz.

Auch hier steht allen Leseratten, ob alt oder jung, eine Vielfalt an Literatur zur Verfügung, die durch die ehrenamtlichen Bibliothekarinnen, Frau Mirisch und Frau Fippel, zweimal pro Woche jeweils dienstags und donnerstags von 14.00-18.00 Uhr präsentiert wird.

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen die beiden Fachkräfte zu den Öffnungszeiten unter der Telefonnummer: 034294/84186 gerne zur Verfügung.

Aktuelles

Ausschreibung des Mehrfamilienhausgrundstücks Wiederitzscher Straße 48, OT Podelwitz

Weiterlesen

Umbau Grundschule Zschortau

Weiterlesen

Graffitigestaltung Bahnunterführung Rackwitz

Weiterlesen